Augenblicke

Umzug und Besuch

Konnte mich eine Weile lang nicht melden. Zu viel zu tun. Musste auch viel über alles nachdenken. Das geht jetzt schon viel besser. Genau wie das Trinken. Und das Drücken. Ich gebe mir jedenfalls große Mühe damit. So wie mit dem “süß Aussehen” und dem “lieb Schlafen”. Und das ist gar nicht so einfach, wenn man ständig herumgetragen wird. Erst raus aus der Lichtkiste, dann in ein kleineres Zimmer. Da war ich dann allein mit dem einen Alien, der mich trinken lässt und so warm und weich ist. Ich glaube, das ist “Diemama”.

Als es wieder hell wurde kam dann der andere wieder, der auch so besonders nett zu mir ist. Er heißt wohl “Derpapa”. Er hat mich ganz warm angezogen, in ein kleines Bett gelegt und zugedeckt. Das war auch gut so, denn danach ging es ins helle kalte Draußen. Da war es auch laut und wackelig. Hab erst einmal ein Schläfchen gemacht, weil mir das alles zu viel war.

Als ich dann wach wurde, war ich wieder drinnen. Aber ganz woanders. Hier riecht es schön und klingt auch nett. Es gibt viele Zimmer und es ist sehr bunt. Hier gefällt es mir gut und ich denke, ich bleibe eine Weile. Auch viele andere Aliens finden es hier wohl sehr schön, denn sie kommen und besuchen Diemama, Derpapa und mich. Sie haben mit mir ein kleines Fest gefeiert und sich sehr lieb immer um mich gekümmert. Jeder hat mich auf den Arm genommen, mich angeguckt und “Isdiabasühs” gesagt. Wahrscheinlich ist das mein Name.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>